Werbekampagne
für städtische Kitas

 

Die Stadt Stuttgart will Erzieherinnen und Erzieher für die Arbeit in städtischen Kindertageseinrichtungen gewinnen. Die Bürgermeisterin für Soziales, Jugend und Gesundheit Isabel Fezer (FDP) hat die Werbekampagne angestoßen. "Wir werben für Menschen, die mit Kindern und für sie arbeiten möchten, die Teamarbeit schätzen, die Wert auf gute Qualifizierungsangebote legen, die auf einen sicheren Arbeitsplatz und einen Beruf mit Zukunft setzen", sagte Isabel Fezer.

 

Die Stuttgarter Bürgermeisterin Isabel Fezer wirbt um Erzieherinnen und Erzieher. (Foto: Stadt Stuttgart)

 

Als Träger von Kindertageseinrichtungen sucht das Stuttgarter Jugendamt laufend qualifiziertes Fachpersonal für vorhandene und neue Einrichtungen. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen Kinder aus städtischen Kitas. "Komm zu uns!", rufen sie von Plakaten, Prospekten und Internetseiten. Die Aufforderung richtet sich an weibliche und männliche pädagogische Fachkräfte und an Menschen, die einen anderen Beruf gelernt haben und sich nun ausbilden lassen wollen. Die Stadt erwartet, dass die Werbemaßnahmen nicht nur kurzfristig zu mehr Bewerbungen führen, sondern dass mittel- und langfristige Wirkungen durch Imagegewinne erreicht werden.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie im Heft 6/2013.