Bayerischer Verdienstorden
für Gisela Bock

 

Die Kreisvorsitzende der FDP Oberallgäu Gisela Bock wurde vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung wurde ihr über drei Jahrzehnte währendes vielfältiges ehrenamtliches Engagement für das Gemeinwohl im sozialen Bereich gewürdigt, etwa als Gründerin der Schulküche am Allgäu-Gymnasium und als Betreuerin bei Jugendfreizeiten.

 

Horst Seehofer gratulierte Gisela Bock zum Bayerischen
Verdienstorden. (Foto: Bayerische Staatskanzlei)

 

Seit Anfang der 1970er-Jahre bekleidete Gisela Bock verschiedene wichtige politische Ämter in der bayerischen FDP, beispielsweise als Landtagsabgeordnete, als Generalsekretärin der FDP Bayern und seit 2003 als amtierende Landesvorsitzende der Liberalen Senioren. Gisela Bock war von 2004 bis 2008 Geschäftsführerin der Thomas-Dehler-Stiftung in München und ist seit 2010 im Vorstand der Stiftung.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie im Heft 5/2011.