Die VLK
als Partner der Partei

 

von Christian Lindner

Sie kämpfen für Kindertagesstätten, Breitbandanschluss und Bibliotheken, gegen Haushaltslöcher und Lärmbelastung: In Rathäusern, Kreistagen und Gemeinderäten bestehen über 12.000 Kommunalpolitiker der FDP täglich den Praxistest liberaler Politik und geben unserer Partei ihr persönliches Gesicht. Viele Bürger verbinden die FDP nicht zuerst mit der Fraktion oder Ministerriege in Berlin, sondern mit der Persönlichkeit einer liberalen Bürgermeisterin oder eines liberalen Ortsbeirats.

 

Das Thomas-Dehler-Haus in Berlin (Foto: LoB)

 

Ein Blick in das Archiv zeigt: Die Kommunalpolitik hatte trotz ihrer herausragenden politischen Bedeutung für freie Gesellschaften nicht immer einen leichten Stand innerhalb der FDP. Manchen galt sie gar als "Stiefkind" der Partei. Das triste Dasein änderte sich erst 1982, als es zur Gründung der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker auf Bundesebene kam - übrigens ja nicht ohne innerparteiliche Widerstände. Seither ist die VLK nicht müde geworden, den Stellenwert liberaler Kommunalpolitik auch innerhalb der FDP deutlich zu machen. Sie ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Partner im politischen Alltag von Bundespartei und Bundestagsfraktion.

Der Kommunalpolitische Beirat ist nicht nur der VLK selbst, sondern auch dem FDP-Bundesvorstand eine wichtige sachverständige Stütze. Über den Bundesvorstand der VLK und über den FDP-Bundesvorstand kann er Anträge oder Beschlüsse an den Bundesparteitag richten.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie im Heft 5/2011.