Kreisgebietsreform gestoppt

 

von Christian Schultz

Mit einem Grundsatzurteil vom 26.07.2007 - LVerfG 9-17/06 - zur Garantie der kommunalen Selbstverwaltung hat das Landesverfassungsgericht Mecklenburg-Vorpommern die seit 2003 betriebene und im April 2006 vom Landtag beschlossene Kreisgebietsreform in Form des Gesetzes über die Funktional- und Kreisstrukturreform des Landes Mecklenburg-Vorpommern für verfassungswidrig erklärt.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie im Heft 5/2007.